Giftige Pflanzen

Die Pflanzenarten die Sie hier sehen, sind alle giftig für Katzen (eventuell auch für andere Tierarten). Eine Katze, die eines der hier aufgelisteten Pflanzen isst, befindet sich in akuter Lebensgefahr. Sollte Ihre Katze versehentlich eine der aufgelisteten Pflanzen verzehrt haben, informieren Sie umgehend einen Tierarzt.

 

 

 

Advents- oder Weihnachtsstern
Advents- oder Weihnachtsstern

Adventstern

 

Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima), auch Adventsstern, Christstern oder Poinsettie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch (Euphorbia) in der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae). Weihnachtssterne sind aufgrund der auffälligen, intensiv gefärbten Hochblätter (Brakteen), die sternförmig angeordnet sind, begehrte Zimmerpflanzen. Oft werden die Hochblätter fälschlicherweise für Blütenblätter gehalten.

 

 

 

Aloe Vera
Aloe Vera

Aloë, Echte Aloe (Aloe vera)

 

Die Echte Aloe (Aloe vera), auch Curacao-Aloe, Wüstenlilie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Aloen (Aloe) in der Unterfamilie der Affodillgewächse (Asphodeloideae). Ein Synonym ist Aloe barbadensis. Sie gehört zu den Aloe-Arten, die zur medizinischen (innere wie äußere) Anwendung genutzt werden können.

 


 

 

 

Zimmer-Alpenveilchen (Cyclamen-Persicum-Hybride)
Zimmer-Alpenveilchen (Cyclamen-Persicum-Hybride)

Alpenveilchen

 

Die Alpenveilchen (Cyclamen) sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Myrsinengewächse (Myrsinoideae) innerhalb der Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Zu dieser Gattung zählen 20 bis 30 Pflanzenarten, die in der Mittelmeerregion und Kleinasien heimisch sind. Mit den Alpen hat diese Pflanzengattung wenig zu tun. Auch wenn in den Alpen Wildformen wachsen, hat die uns bekannte Zimmerpflanze ihre Wurzeln in Kleinasien, von wo sie im 17. Jahrhundert nach Europa gekommen ist.

 


 

 

 

Amaryllis Belladonna
Amaryllis Belladonna

Amaryllis

 

Amaryllis ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Das Wort Amaryllis (griechisch: Ἀμαρυλλίς) ist vom Namen einer Schäferin aus den Eclogae (10 Hirtengedichte) Vergils abgeleitet.

 

 

 

Große Flamingoblume (Anthurium Andreanum)
Große Flamingoblume (Anthurium Andreanum)

Anthurie (Flamingoblumen)

 

Die Flamingoblumen (Anthurium) bilden mit mehr als 600 bis vermutlich 1000 Arten die einzige Gattung der Tribus Anthurieaeund wohl artenreichste Gattung der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Diese rein neotropische Gattung im tropischen Mittel- und Südamerika und auf den Karibischen Inseln beheimatet. Als Zimmerpflanzen sind vor allem Sorten von zwei Arten verbreitet: Die Große Flamingoblume (Anthurium andraeanum) und die Kleine Flamingoblume (Anthurium scherzerianum).

 

 

 

Rhododendron Simsii
Rhododendron Simsii

Azalee

 

Als Azaleen werden verschiedene Arten und Sorten der Gattung Rhododendron bezeichnet. Es handelt sich um Laub abwerfende oder kleinblättrige immergrüne Sträucher.

 

 

 

Philodendron
Philodendron

Baumfreund,

 

Die Philodendren (Philodendron, auch Baumfreund genannt), sind eine Pflanzengattung aus der Unterfamilie Aroideae in der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Es handelt sich um immergrüne krautige Pflanzen, Wurzelkletterer, die auch epiphytisch wachsen können, oder buschförmig wachsende Pflanzen. Sie können bis zu 6 m hoch werden und stammen meist aus Regenwäldern in den USA (Florida), Mexiko, den Westindischen Inseln, Mittelamerika und dem tropischen Südamerika.

 

Die ledrigen, glänzenden Blätter können einfach, fiederteilig oder fiederspaltig sein; sie sind eiförmig, länglich, herz-, pfeil- oder breit speerförmig, ganzrandig oder gesägt und stehen wechselständig, an langen Sprossachsen oder in Rosetten. Die Blütenstände bestehen aus dem für Aronstabgewächse typischen Hüllblatt (Spatha) und einem Kolben (Spadix).

 

Philodendren können eine sehr hohe Temperatur erzeugen. Bei 4° C beträgt die Temperatur in den geschlossenen Blüten von Philodendron selloum bis zu 38° C. Durch die höhere Temperatur strömen die Duftstoffe der Blüten besser aus, ähnlich einer Duftlampe mit verdampfendem Duftöl. Die Blüten der Philodendren riechen aasartig und locken Insekten zur Bestäubung an.


 

 

 

Knollenbegonien
Knollenbegonien

Begonien

 

Begonien (Begonia), auch Schiefblatt genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Schiefblattgewächse (Begoniaceae). Insgesamt werden etwa 1400 bis 1500 Arten dieser Gattung zugeordnet, damit gehört sie zu den artenreichsten Pflanzengattungen. Der Gattungsnamen ehrt Michel Bégon, einen Reisegefährten des Botanikers Charles Plumier.

 

Viele Arten und Sorten der Gattung Begonien (Begonia) werden wegen ihres farbenprächtigen Laubes oder ihrer eindrucksvollen Blüten als Zierpflanzen in Räumen oder als Beet- und Balkonpflanzen gepflegt.

 

 

 

 

Belladonnalilie
Belladonnalilie

Belladonnalilie (Siehe auch: Amaryllis)

 

Die Belladonnalilie (Amaryllis belladonna), auch Echte Amaryllis genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die Gattung Amaryllis ist monotypisch, enthält somit nur diese eine Art. Das Artepitheton Belladonna bedeutet schöne Frau. Umgangssprachlich und auch im Pflanzenhandel werden noch weitere Arten der Amaryllisgewächse als „Amaryllis“ bezeichnet, insbesondere die aus Südamerika stammenden Arten der Rittersterne (Hippeastrum). Diese werden um die Weihnachtszeit überwiegend als Triebzwiebeln verkauft.

 

Die Belladonnalilie ist eine beliebte und weitverbreitete Zimmerpflanze. Sie stammt aus Südafrika und wurde im 18. Jhd. aus der südwestlichen Kapprovinz eingeführt.

 

 

 

 

Besenginster (Cytisus Scoparius) im Mai
Besenginster (Cytisus Scoparius) im Mai

Besenginster

 

Der Besenginster (Cytisus scoparius, Syn.: Spartium scoparium L., Genista scoparia (L.) Lam.; Sarothamnus scoparius (L.) Wimm. ex W.D.J. Koch) ist eine Pflanzenart, die zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) gehört. Obwohl er den Wortbestandteil "-ginster" im Namen trägt, gehört er nicht zu den echten Ginstern (Gattung Genista), sondern zu Cytisus (Geißklee). Weitere volkstümliche Namen sind Besenkraut, Besenstrauch, Gilbkraut, Mägdebusch, Mägdekrieg, und Rehweide.

 

 

 

Spathiphyllum Wallisii
Spathiphyllum Wallisii

Blattfahne

 

Spathiphyllum (gr. spathe „Scheide“, phyllon „Blatt“), oder zu deutsch Scheidenblatt, Blattfahne, Einblatt oder auch Friedenslilie, ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae) gehört. Sie umfasst ungefähr 50 Arten, die vor allem im tropischen Amerika, aber auch am Westrand des Pazifiks, von den Philippinen bis zu den Salomonen, vorkommen. Einige Arten werden wegen ihrer dekorativen Blätter, andere wegen der lange haltbaren Blütenstände gern als Zimmerpflanzen gehalten.

 

 

 

Bryophyllum Calycinum - Erstbeschreibung aus dem Jahre 1905
Bryophyllum Calycinum - Erstbeschreibung aus dem Jahre 1905

Brutblatt

 

Die Brutblätter (Bryophyllum) sind eine Sektion in der Pflanzengattung Kalanchoe, aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Charakteristische Merkmale sind die in den Einbuchtungen der Blattränder gebildeten Brutknospen und die meist hängenden Blüten.

 

 

 

Sumpf-Herzblatt (Parnassia Palustris)
Sumpf-Herzblatt (Parnassia Palustris)

Herzblatt

 

Herzblatt (Parnassia) bildet eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Herzblattgewächse (Parnassioideae) innerhalb der Familie der Spindelbaumgewächse (Celastraceae). Die Gattung Parnassia enthält über 70 Arten auf der Nordhalbkugel.

 

 

 

Sorte von Caladium Bicolor 'Florida Sweetheart'
Sorte von Caladium Bicolor 'Florida Sweetheart'

Buntwurz

 

Die Kaladien (Caladium) bilden eine Pflanzengattung aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Die Gattung Caladium umfasst etwa sieben Arten, die ursprünglich im tropischen Süd- und Mittelamerika heimisch sind. Seit dem späten 18. Jahrhundert wird insbesondere die Art Caladium Bicolor (Buntwurz) in Europa und Nordamerika gezüchtet. Vor dem Zweiten Weltkrieg waren bereits über 1000 Sorten bekannt.